KIBIS - Kontakt, Information und Beratung Im Selbsthilfebereich
Prinzenstraße 1a -3a
31582 Nienburg 
Tel.: 05021 - 9224 15 und -13
Fax: 05021 - 9224 11
selbsthilfe.nienburg@paritaetischer.de
  

   

Aktuelles

Erfahrungsbericht zweier Betroffener

Die KIBIS des Paritätischen Nienburg und die Selbsthilfe-Engagierten des Landkreises Nienburg luden ein zu einer Lesung mit anschließender Diskussion zum Thema:

„ALKOHOLISMUS und GLÜCKSSPIELSUCHT“

Kai und Gisela Sender lesen Auszüge aus ihren Büchern „Unser Suchtbericht - Wie er und sie mit seiner Sucht umgehen“ und „Unser Mutbericht - Aus der Therapie ins Leben - Wie wir wieder glücklich wurden“ mit anschließendem Publikumsgespräch.

Kai Sender ist seit 24 Jahren „trockener Alkoholiker“. Vor einigen Jahren unterlag er einer Suchtverlagerung auf die Glücksspielsucht, weil er die Ursache seiner Sucht nicht aufgearbeitet hatte. Nach einer stationären Therapie von vier Monaten ist er seit acht Jahren „spielfrei“. Aber er hat seine Sucht im Blick, denn er sagt: „Es ist eine Krankheit, die nicht geheilt, sondern nur gestoppt werden kann.“ Er ist bundesweit für seinen Kampf gegen Glücksspielsucht bekannt.

Kai und Gisela Sender erzählen, wie sie die Krise bewältigt haben, in die sie Kais Glücksspielsucht gestürzt hat.
Kai zeigt sein Tagebuch einer stationären Therapie und des ersten Jahres danach. Gisela berichtet aus ihrem Blickwinkel. Das alles wird entwaffnend ehrlich, aber auch mit viel Humor erzählt.
„Wir haben es geschafft und hoffen, mit diesem Bericht Betroffenen und Angehörigen Mut zu machen, den Weg aus der Sucht anzutreten.
Es lohnt sich.“

Wenn Du endlich erkannt hast, dass Du süchtig bist oder Dein Angehöriger: Wie geht Ihr damit um? Wie macht man das: »spielfrei sein« oder »trocken sein«? Was gibt es für Werkzeuge, wie lauten die Geheimnisse einer zufriedenen, glücklichen Spielfreiheit? Und wie läuft das mit einer Selbsthilfegruppe? Was kann Gisela den Angehörigen raten? Was hat ihr geholfen?

All dies kann an diesem Abend mit Gisela und Kai besprochen werden. Sie wissen aus eigener Erfahrung, wie viel Leid eine Glücksspielsucht auslöst, aber sie wissen auch, wie gut sich das Leben wieder entwickelt, wenn beide, jeder für sich und dann gemeinsam, den Kampf aufnehmen!

Die Veranstaltung findet am 21.11.2019, im Begegnungszentrum „Sprotte“, Nienburg statt.

Beginn ist 19:30 Uhr, der Einlass erfolgt ab 18:30 Uhr.

 

Der Besuch der Veranstaltung ist dank der großzügigen finanziellen Unterstützung durch die AOK Niedersachsen kostenfrei!

Aufgrund des begrenzten Platzangebotes ist eine telefonische Anmeldung unter Tel. 05021 / 922415 erforderlich.

 

 


KIBIS - Kontakt, Information und Beratung Im Selbsthilfebereich
Prinzenstraße 1a -3a  •  31582 Nienburg 
Telefon: 05021 - 9224 15 und -13
Fax:        05021 - 9224 11
Email: selbsthilfe.nienburg@paritaetischer.de

Datenschutz  •  Impressum  •  Förderung

Diese Einrichtung wird durch das Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung mitfinanziert